Wegmarken

Fotografien von Jochen Eger: Vernissage am Dienstag, 11. Juli 2017 um 18:00 Uhr

WEGMARKEN

Fotografie – Jochen Eger

Wegmarken kennzeichnen einen genau bestimmten Ort auf den täglichen Wegen eines Menschen. Jeder Mensch nutzt sie mehr oder weniger bewusst. In den ausgestellten Arbeiten des Aystetter Fotografen Jochen Eger werden nun ein Teil seiner „Wegmarken“ und damit auch seiner Wege sichtbar. „Für mich ist das Gewöhnliche von großer Bedeutung. Es prägt unseren Alltag. Alles ist deshalb Normalität in diesen Bildern“, so Jochen Eger. Zu sehen sind folgerichtig Aspekte eines städtischen Alltagslebens mit Gegenständen, Zeichen und Plätzen. Der Betrachter aber wird sich nicht nur die Frage nach dem  „wo kann das sein?“ stellen -  nach der vorgefundenen städtischen Wirklichkeit. Er wird sich auch fragen,  was diese Wirklichkeit eigentlich ausmacht. Die Arbeiten sind 2015 und 2016 in Augsburg und Neusäß entstanden.