Helmut J. Lawrence: "Betreten erwünscht, leicht zu begreifen"

Vernissage zur Ausstellung am 08.07.2019 um 18:00 Uhr

Helmut J. Lawrence:

"Betreten erwünscht, leicht zu begreifen"

Seit ungefähr 25 Jahren entstehen meine FOTOGRAFICOLLAGEN (Foto/Grafik/Collage), zunächst mit der Bearbeitung von Polaroidfotos, dann mit dem Bestempeln, Besprühen und Bemalen von Zeitungs-, Pack- und sonstigem Gebrauchspapier.

Später werden banale Alltagsgegenstände mit eingearbeitet, insbesondere die Strukturen und Muster von Luftpolsterfolie, Küchenrolle und Textilien bilden häufig die Grundlage meiner Bildwelten. Hinzu kommen Fotofragmente und weiterhin eigene Zeichnung, Ritzung und Malerei mit Acrylfarben und Ölpastellkreide.

Seit über 10 Jahren gestalte ich die Szenarien aus meinem Archiv von zwischenzeitlich mehreren Hundert eingescannten Farb- und Strukturprofilen, füge Formen und Umrisse hinzu, auch Doppelungen und Spiegelungen, überziehe die Collagen gelegentlich abschließend mit einem Punkt-, Strich- oder Wellenraster.

Hierbei entstehen Figuratives und Abstraktes - teils „frei schwebend", teils „aufgeräumt" mit wiederkehrenden Mustern.

Hier im zeit.los präsentiere ich erstmalig insbesondere Teppiche, die man nicht nur betrachten, sondern auch anfassen und (wenn man sie denn auslegt) problemlos besitzen und begehen kann.

Hier finden Sie den Ausstellungskatalog.