Foto-Ausstellung

aus dem Leben der Diakonissen

Vernissage: 21. Dezember 2014, 16:00 Uhr

Ausstellung bis 24. Januar 2015

Zum 160-jährigen Bestehen der Augsburger Diakonissenanstalt (diako) im kommenden Jahr zeigt eine Ausstellung jetzt Fotografien vom Leben und Arbeiten der Schwesterngemeinschaft. Man habe im Archiv des Diakonissenhauses "traumhaft schöne Fotografien" gefunden, sagte der Rektor der Diakonissenanstalt, Heinrich Götz, dem Evangelischen Pressedienst (epd). Gut 40 der zum Teil mehr als 100 Jahre alten Fotos habe man für die Ausstellung im Restaurant zeit.los ausgewählt.

Zu sehen seien unter anderem historische Bilder von Schwestern, die im Garten des Diakonissenhauses frisch gewaschene Mullbinden für das hauseigene Krankenhaus wieder aufwickeln. Etliche Fotos dokumentierten den Auf- und Umbau der Diakonissenanstalt. Das Augsburger Diakonissenhaus war am 15. Oktober 1855 von französischen Schwestern gegründet worden. Bis in die 1930er Jahre wuchs die Zahl der Diakonissen auf fast 600 an. Heute gibt es in Augsburg noch 57 Schwestern.

Die Ausstellung ist noch bis 24. Januar im zeitlos zu sehen, danach nebenan im Mutterhaus der Diakonissen.